Corona - IT, VPN

IT-Security in Zeiten von Corona

Die aktuelle Situation zwingt Unternehmen Ihre Mitarbeiter ins Homeoffice zu schicken, um den Geschäftsbetrieb aufrecht zu erhalten. Dafür wurden in den letzten Wochen ‚über Nacht‘ Hunderttausende VPN-Zugänge geschaffen.

Mit diesen VPN-Zugängen gehen oft erhebliche Sicherheitsrisiken einher, von Compliance-Risiken ganz zu schweigen. Diese Risiken können genauso existenzbedrohend für Unternehmen sein, wie die Zwangsschließung des Betriebes selbst.

Über den bi-Cube Access Manager lassen sich VPN-Zugänge nun über eine Rolle auf Ihre Mitarbeiter ausrollen. Diese Rolle kann automatisch anhand eines von Ihnen festgelegten Regelwerks vergeben und entzogen werden oder direkt einem Mitarbeiter zugewiesen werden. Die Zuweisung kann unbefristet oder befristet geschehen. Nach Ablauf der Frist wird die Rolle automatisch entzogen und der Mitarbeiter verliert damit einhergehend auch automatisch seinen VPN-Zugang.

Das umfassende Reporting von bi-Cube zeigt außerdem zu jeder Zeit auf, welcher Mitarbeiter aktuell einen VPN-Zugang besitzt oder in der Vergangenheit besessen hat.

Des Weiteren kann ein Mitarbeiter einen Antrag auf einen VPN-Zugang stellen oder diesen durch seinen Leiter stellen lassen. Wird dieser genehmigt, erfolgt die Zuweisung der Rolle automatisch.

Weitere Funktionalitäten des bi-Cube Access Manager sind das sichere Passwort-Management, verschiedenste Möglichkeiten der dualen Authentifizierung, das Management privilegierter Accounts und ein DSGVO-Monitor.

Auch in Zeiten von Corona darf Sicherheit, und damit IT-Sicherheit eingeschlossen, nicht vernachlässigt werden.

Mehr Informationen zum bi-Cube Access Manager finden Sie auf unserer Webseite.

Wir wünschen Ihnen viel Gesundheit und Kraft in dieser schwierigen Zeit
Ihr Team der iSM Secu-Sys AG

Veröffentlicht in News.